Donnerstag, 28. April 2011

Automatisch digitalisiert

Die Stick Softwares können ja ziemlich viel und wenn man nicht ständig damit arbeitet, bleibt einem vieles unbekannt ;-)
Ich benutze die Creative Suite von Pfaff - noch die allererste, also schon wieder ein Dinosaurier.

Das Punchen macht ja schon Spaß, ist aber meistens doch sehr zeitaufwändig.
Darin ist wohl meine Vorliebe für Auto-Punch begründet.
Mit manchmal verblüffend schnellen und guten Ergebnissen.

So wie das hier:

Das Logo meiner Lieblings Spielleute Drachenmond.
Die Idee dazu schwirrte schon lange in meinem Kopf herum.
Ich hab Sepp gebeten, mir doch das Logo als jpg zu schicken, was er auch gemacht hat - ohne zu wissen, was ich damit bezwecke...

Schriften erstellen kann ja jede Software mit einem entsprechenden Programm-Tool.
Den Drachen habe ich dann einfach mit Quick-Stitch (klick und stick *gg*) erstellt.
Die Stichrichtung ist wichtig, sonst können komische Sachen bei rauskommen.
Ein klein wenig nachgearbeitet, also Stiche verzogen und ev. neue eingefügt. Und das war es dann schon.
Natürlich kann man sich noch so richtig dran verkünsteln! (mach ich dann mit Embird, das ich mir bald zulegen werde)

Sehr eigenwillig finde ich allerdings, daß die Stoffe so unterschiedlich "reagieren"!
Den Probestick habe ich auf ein Stück weißen Shirt-Stoff von entsprechender Qualität gemacht, das sah super aus. Und auf dem Shirt ist das Drachenauge etwas anders, als es eigentlich digitalisiert und auch beim Muster ist.
Hinter diese Geheimnisse werd ich wohl nie kommen...

Auf jeden Fall ist Auto-Punch gar nicht so schlecht! Klar kommt es nicht ans "händisch" Erstellte ran, aber muß es das immer?

Viel Spaß beim Punchen und Sticken!

Keine Kommentare: