Donnerstag, 27. September 2012

Jeans-RV ersetzen

Unsägliche Geschichte das...
Der Jeans Reißverschluß ist kaputt...


 Schon rausgetrennt.


 n diese Jeans mußte ich einen etwas kürzeren RV nehmen, weil die Naht am Ende so unglaublich dick ist, daß wahrscheinlich einige Nadeln ihr Leben dort ausgehaucht hätten und es doch nicht gut ausgesehen hätte...
Ich stecke die Reißverschlüsse zum Einnähen grundsätzlich oben und unten am Übertritt fest, damit sie auch tatsächlich dort landen, wo ich sie haben will.







Zuerst steppe ich den RV geschlossen an.


Nach der Hälfte ungefähr öffne ich ihn und steppe ihn fertig an.


Irgendwie trau ich nie einer einfachen Steppnaht nicht und steppe paralell noch eine Zweite dazu.


 Tja, die Sache mit dem "Zipfelchen" vom RV, das ich früher immer mit festgenäht habe beim Absteppen... Das steck ich jetzt einfach fest...


 Ich mag es gar nicht, wenn die Tasche flüchten will, also muß ich die auch feststecken!


 Jetzt von außen doppelt absteppen!


 Der RV war bei dieser Jeans mit einer doppelten Naht angesteppt. Das mach ich im Normalfall sowieso immer. Es ist leichter, den RV zuerst an das obere Teil des Untertritts zu nähen, dann erst das untere Teil mit annähen.. Da steck ich den Anfang auch immer fest, weil man den RV gerne wegdrückt, wenn man unter das Nähfüßchen will.


Unteres Teil vom Untertritt dazunehmen und steppen.




 Nach ungefähr der Hälfte RV zumachen und so weit, wie möglich runternähen.


Nun kommt das Riegelchen.


Jetzt wird noch der Bund wieder abgesteppt und


Fertig!
Wie als wäre nichts gewesen!

1 Kommentar:

Liselotte hat gesagt…

Ciao!
Schön von Dir zu hören.
Danke für's Zeigen, das ist (für mich) echt eine der grässlichsten Näharbeiten, die es gibt. Neben dem Austausch der RV in Jacken.
LiLo