Mittwoch, 26. September 2012

Negativ Applikation

Applikation mal "andersherum" sieht toll aus und ist schnell gemacht.

Der Schnitt ist die Kapuzenjacke der inzwischen von mir heißgeliebten Zwergenverpackung von Farbenmix.


Die Jacke wird aus jeansblauen Fleece und die Applikation in orange.
Mit gewünschtem Motiv auf Papier als Schablone.





Der orangefarbene Stoff wird rechts auf links auf den blauen Fleece gesteckt.



Dann wird das Papiermuster auf den blauen, also auf die rechte Seite, aufgesteckt.





Mit Geradstich umnähen.



 Mit engem ZZ und Applikationsfuß, damit man auch sieht, wo man näht, die vorgenähte Kontur nachnähen.


 


 Jetzt wird erstmal der Kontraststoff zurückgeschnitten. Nicht zu knapp nachschneiden - 0,5cm dürfen ruhig stehen bleiben.
Dazu nehme ich die Applikationsschere, die ist echt eine geniale Erfindung!
 


 So sieht es von der linken Seite aus.
 


 Das ist jetzt das, was am wenigsten Spaß macht... Vor allem, wenn man viele enge Stellen in der Applikation hat.
Erst mit einer scharfen Schere einschneiden, dann mit der Applikationsschere knapp an der ZZ-Naht ausschneiden.
 


Und so sieht das (fast) fertige Ergebnis von rechts aus.
 


 Natürlich darf der kleine Alien oder was immer das für ein Zeitgenosse ist, nicht ohne Gesicht bleiben...
Ich hab es einfach mit der Kreidestift eingezeichnet - den Mund, die Augen und den Arm. Dann mit schwarzen Faden und relativ engem ZZ (ausprobieren, Fleece mag nicht alles) nachgenäht.
 


Und so sieht das fertige Jäckchen von hinten und von vorn aus:





Wenn ihr Fragen habt, könnt ihr euch gern melden.

Keine Kommentare: