Freitag, 5. Oktober 2012

Schneller Walk-Schal

Walk ist ein wirklich tolles Material. Sehr leicht zu verarbeiten und sehr vielseitig.
Als ich  diesen wunderschönen bordeauxroten Walk gesehen habe, mußte ich direkt ein Stück davon mitnehmen.

Für einen Schal braucht man ca. 30cm x 150cm.


Da man Walk nicht versäubern muß und ich eine interessante und attraktive Kante haben will, habe ich ihn mit der Wellenklinge im Rollschneider zugeschnitten.



 Zuerst eine Längskante geschnitten, dann 25cm Breite abgemessen und die restlichen Kanten "abgerollt".




 Dann wird die Blüte positioniert.
Ich hab sie genau mittig der Länge nach und von unten nach Gefühl platziert.
Dann die Blütenmitte markiert und diesen mit ca. 3cm festgelegt.
Da der Walk ja eher ein bischen derb ist, dürfen die Blüten ruhig ein bischen größer sein!
Von der Mitte aus bei 1,5cm eine Nadel stecken und dann bei 6cm.
Von Markierungsnadel zu Markierungsnadel mit einer spitzen scharfen Schere einen Schlitz schneiden.
Das ganze 8x, daß es einen Stern ergibt.





 Genau passendes Garn nehmen und jeweils zwei Schlitzkanten zusammenheften. (Position des Gehefteten ergibt die Blütenform)
Alle Kanten jeweils paarweise zusammenheften.





 Die erste fertige Blüte




Zwei Blüten




 Der Schal




Viel Spaß beim Nacharbeiten!

Kommentare:

Shadow-Witch hat gesagt…

Wow! das ist ja eine geniale Idee!
sieht sehr schön aus.

Anonym hat gesagt…

Vielen Dank Annette, da bin ich froh wen ich das hier sehen kann.

Grüessli
Doris